Wachstum

Unternehmenswachstum fördern

Nachdem Sie den Markteintritt geschafft haben, kommen neue Herausforderungen auf ihr Unternehmen und auf Sie als Unternehmer zu. Die Schwerpunkte in der Beratung für Wachstumsunternehmen sind:

  • Anpassung der Unternehmensstrategie und der Organisationsstruktur
  • Finanzierung des Wachstums
  • Persönliche Weiterentwicklung des Unternehmers zur Führungskraft
  • Rücklagenbildung und persönliche Absicherung des Unternehmers
Beratung für Unternehmen in der Wachstumsphase. Symbolbild: Getreide

Foto: Rike | pixelio.de

Verfeinerung der Unternehmensstrategie

Nach dem Markteintritt werden die Unternehmensstrategie und der Businessplan einem ersten Praxistest unterzogen. Oft stellt sich heraus, dass an den angebotenen Leistungen oder den Preisen noch Anpassungen vorgenommen werden müssen, um wirlich wettbewerbstauglich zu sein. Neben der Neukundengewinnung nimmt die Bindung der bereits gewonnen Stammkunden eine immer wichtigere Rolle ein. Lose organisierte oder vertraglich abgesicherte Kooperationen mit anderen Unternehmen stärken die eigenen Rolle im Markt und tragen zum Wachstum bei. Zur Bewältigung des höheren Umsatzvolumens wird es evtl. auch notwendig sein, neue Mitarbeiter einzustellen.

In dieser Phase ist ein regelmäßiger Soll-Ist-Vergleich mit dem ursprünglichen Businessplan oder der laufenden Planung hilfreich, um zu sehen, ob das Unternehmen „auf Kurs“ ist. Treten größere Abweichungen auf, sollte der Plan angepasst und Gegenmaßnahmen getroffen werden.

Finanzierung des Unternehmenswachstums

Da die neuen Arbeitsplätze und höhere Vorleistungen nicht immer aus den laufenden Einnahmen finanziert werden können, benötigen Wachstumsunternehmen oft einen Finanzschub zur Finanzierung des Wachstums. Dies kann ein klassischer Betriebsmittel- oder Investitionskredit sein, aber auch andere Finanzierungsinstrumente wie die Beteiligungsfinanzierung oder Fördermittelkredite sollten als Alternativen berücksichtigt werden.

Persönliche Entwicklung des Unternehmers

In der Wachstumsphase reifen Sie zu einem erfahrenen Unternehmer heran. Jetzt gilt es, die vielen neuen Herausforderungen zu meistern. Steigende Auftragsvolumen müssen genauer kalkuliert werden, die Abstimmung mit Lieferanten, Kunden und ihren Netzwerkpartnern braucht Zeit. Neue Mitarbeiter müssen fachlich eingearbeitet und geführt werden. Aus dem einstigen Solo-Selbständigen wird nun eine Führungskraft, die ein Team motivieren und zu Bestleistungen anspornen muss. Leider kommen bei Vielen die persönlichen Bedürfnisse zu kurz, doch gerade jetzt sollten Sie auf Ihre Gesundheit und eine Work-Life-Balance achten, die ihren Wunschvorstellungen nahe kommt.

Rücklagen für Unternehmen und Unternehmer bilden

Die Wirtschaft verläuft in Zyklen – Phasen des Wachstum wechseln sich mit stagnierende oder rückläufigen Umsatz- und Gewinnetwicklungen ab. Gerade dann, wenn es gut läuft, ist es wichtig Vorsorge zu betreiben. Wer jetzt finanzielle Rücklage bildet, bringt sein Unternehmen besser und gestärkt durch die nächste Konjunkturkrise. Das gilt nicht nur für Ihr Unternehmen, sondern auch für Sie als Unternehmer. Machen Sie sich bereits jetzt Gedanken darüber, wie Sie Ihren Lebensunterhalt nach der aktiven Zeit als Unternehmer finanzieren können. Je früher Sie damit beginnen, desto entspannter können Sie einem finanziell sorgenfreien Ruhestand entgegen sehen.


Aktuelle Beiträge zum Thema Unternehmenswachstum

Kommentare sind geschlossen.