ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit: Jetzt auch für Existenzgründer

Ab 1. Juli 2019 wurden die Förderbedingungen für den ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit gelockert. Bislang konnten nur kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die mindestens zwei Jahre alt sind den Förderkredit beantragen. Nun haben auch Existenzgründer Zugang.

Mit dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit können Freiberufler, kleine und mittlere Unternehmen und Existenzgründer das Unternehmen fit für die Zukunft machen. Der Kredit kann für Investitionen und Betriebsmittel eingesetzt werden, die bei einem Digitalisierungsprojekt anfallen. Dazu zählen beispielsweise:

  • Entwicklung einer umfassenden Digitalisierungsstrategie
  • Einführung von Cloudtechnologie
  • Entwicklung und Implementierung eines IT- und/oder Datensicherheitskonzepts
  • Entwicklung und Implementierung eines Social-Media-Kommunikationskonzepts
  • Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich der Digitalisierung
  • Einführung digitaler Vertriebskanäle inklusive E-Commerce und M-Commerce
  • Kosten, die im Zusammenhang mit Unternehmenskooperationen entstehen, insbesondere zwischen Start-ups und etablierten Unternehmen.
  • Aufwendungen für die Digitalisierung der Wertschöpfungskette
  • Integration digitaler Workflows mit Lieferanten und Kunden

Auch die Digitalisierung der Fertigung (z. B. 3-Druck, Entwicklung von Schnittstellen zwischen ERP und PPS) und die Entwicklung digitaler Produkte kann mit dem ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit gefördert werden.

Kredit-Konditionen

Der ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit ist kein Zuschuss, sondern ein zinsgünstiger Kredit mit folgenden Eckdaten:

  • Der Kreditbedarf beträgt mindestens 25.000 Euro und höchstens 25 Mio Euro je Vorhaben.
  • Die Laufzeit liegt zwischen 2 Jahren und 10 Jahren.
  • Die Zinsen sind bonitätsabhängig, in der besten Bonitätsstufe beträgt der Zins derzeit 1,00 Prozent pro Jahr.

Kreditantrag

Den Kredit beantragen Sie über Ihre Hausbank. Neben den üblichen Kredit-Unterlagen (insbesondere eine aussagekräftige Investitions-, Finanz- und Liquiditätsplanung) müssen Sie das geplante Vorhaben beschreiben und die Ausgaben für benennen.

Information und Unterstützung bei der Beantragung des ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit

Die EC Unternemensberatung informiert über Rahmenbedingungen, unterstützt Sie bei der Berechnung des Investitionsbedarf, bei der Zusammenstellung der Unterlagen für den Kreditantrag und bei den Gesprächen mit Ihrer Hausbank.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Stefan (EC Unternehmensberatung)

    Update: Planen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (keine freien Berufe) mit Sitz in Bayern ein Digitalisierungsvorhanben, sollten Sie vorher überprüfen, ob ein Zuschuss über den Digitalbonus Bayern möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.